Kalender

Um estos ProCall die Anzeige und Weitergabe von Termindaten aus dem Kalender zu ermöglichen, werden diese Informationen an den estos UCServer übermittelt. Dort werden diese zwischengespeichert, für die Bildung der eigenen Präsenz herangezogen und unter der Voraussetzung entsprechender Benutzerrechte bei anderen Benutzern angezeigt.

Termindaten können entweder aus dem Outlook®- oder aus dem IBM Notes®-Kalender gelesen werden. In Windows® 10 können auch Termine aus der vorinstallierten Kalender-App verwendet werden.
Falls ihr Administrator dies eingerichtet hat, ist es auch möglich Google-Kalender zu verwenden.
Falls Sie verschiedene System verwenden, können Sie zwischen diesen wählen.

Ein Benutzer hat die Möglichkeit, die Menge der dem System zur Verfügung gestellten Termindaten einzuschränken.
Folgende Auswahl kann dabei getroffen werden:

  • Keine
    Es werden keine Daten zum Server übertragen. Dadurch werden diese Daten nicht bei anderen Benutzern angezeigt. Bei der Bestimmung des eigenen Präsenzstatus werden diese Informationen nicht berücksichtigt.
  • Nur öffentliche Termine
    Es werden nur als öffentlich gekennzeichnete Termine an den Server übermittelt. Damit stehen sie anderen Benutzern und der Präsenzbestimmung zur Verfügung.
  • Öffentliche sowie Status und Zeiten privater Termine (Standardeinstellung)
    Es werden alle Termine zum Server übermittelt, allerdings werden für private Termine nur die Start- und Endezeit sowie die der Terminstatus (Beschäftigt, Abwesend etc.) übermittelt. Damit wird ihre Anwesenheitspräsenz bei privaten Terminen gemäß Terminstatus für anderen Benutzern angezeigt, ohne anderen Benutzer den Zugriff auf weitere Informationen (wie z. B. den Betreff) zu geben.
  • Private und öffentliche Termine
    Es werden alle Termininformationen zum Server übermittelt und stehen als Information anderen Nutzern zur Verfügung und können zur Präsenzbestimmung verwendet werden.

Version 7.4