Software Voraussetzungen

Der estos ECSTA for Avaya IP Office kann auf allen Windows® Systemen installiert werden, die Microsoft® TAPI 2.0 oder höher unterstützen. Die folgenden Systeme werden sowohl in der 32- als auch der 64-bit Version supported.

  • Windows® 10
  • Windows Server® 2012
  • Windows Server® 2012 R2
  • Windows Server® 2016
  • Windows Server® 2019

Konfigurationsvoraussetzungen bzgl. der Avaya IP Office

Der Betrieb des Treibers erfordert eine korrekte Installation und Konfiguration des Avaya-One-X-Portal und der Avaya-IP-Office. Die Firmware der Avaya IP Office muss "Release-Version R.10.1" oder höher sein.

Der estos ECSTA for Avaya IP Office bindet sich über den Port 8080 (bei der PBX Firmware-Versionen Release R.10.1) bzw. über den Port 9443 (bei der PBX Firmware-Versionen Release R.11) über das Avaya-One-X-Portal an die Avaya IP Office an.

Es müssen freie Lizenzen für den "CTI Link Pro" verfügbar sein.

Der estos ECSTA for Avaya IP Office meldet sich mit einem User-Account am Avaya-One-X-Portal an. Dieser User-Account muss in den Sicherheitseinstellungen des Avaya IP Office Managers als Mitglied der Gruppe TCPA Group eingerichtet sein.

Weiterhin müssen folgende Konfigurationseinträge über den Avaya IP Office Manager in der Gruppe der Administratoren vorgenommen werden:

  • Im Tab "Extern"
  • - der Eintrag one-X-CTI API muss aktiviert werden (sonst kommt beim Verbindungstest im ECSTA die Fehlermeldung: Login fehlgeschlagen)

  • Im Tab "Telefonie-APIs"
  • - der erweiterte TSPI-Zugriff muss aktiviert werden

    - der DevLink3 muss aktiviert werden

    - die Standort-API muss aktiviert werden

Version 6