Mesh

Die Mesh Funktionalität benötigen Sie, wenn Sie zwei oder mehr estos UCServer (nur innerhalb eines lokalen Netzwerks) zu einem Verbund verknüpfen wollen. Zu beachten ist, dass das Mesh nur die Infrastruktur bereit stellt, auf der andere Dienste/Features/Funktionen aufsetzen können.

Technisch wird das Mesh realisiert durch bidirektionale Verbindungen. Jeder teilnehmende estos UCServer (im weiteren Verlauf als Mesh-Knoten bezeichnet) wird mit jedem anderen Mesh-Knoten so verbunden, dass Nachrichten wechselseitig ausgetauscht werden können. Einer der beiden Mesh-Knoten verbindet sich (technisch gesehen in der Clientrolle) mit der UC-Clients Netzwerkschnittstelle des anderen Mesh-Knoten. Als Protokoll wird TCP oder TLS verwendet, abhängig von der Konfiguration der Clients-Netzwerkschnittstellen.

Regeln für die Wahl des Protokolls:
  • Wenn TLS als Protokoll ausgehandelt werden kann, dann wird TLS verwendet.
  • Wenn einer der beiden Mesh-Knoten bei der Clients-Netzwerkschnittstelle den Verschlüsselungstyp STARTTLS erforderlich eingestellt hat, dann wird ausschliesslich eine TLS-Verbindung aufgebaut (ansonsten Fehler, bspw. wenn das Serverzertifikat wechselseitig nicht als vertrauenswürdig eingestuft ist).

Im Administrator sehen Sie die Einstellungen zum Mesh. Die wichtigsten Einstellungen:
  • Mesh-Knoten automatisch im Netzwerk suchen
    Falls aktiviert, werden andere Mesh-Knoten intervallartig im Netzwerk gesucht und in der Liste der Mesh-Knoten angezeigt. Dabei werden nur diejenigen Mesh-Knoten angezeigt, deren Mesh-ID und Kennwort identisch mit den eigenen sind.

  • Mesh-ID und Kennwort
    Alle Knoten in einem Mesh haben die gleiche Mesh-ID/Kennwort. Mit verschiedenen Mesh-ID's können Sie mehrere getrennte Meshes in einem lokalen Netzwerk aufspannen.

  • Eigener Mesh-Knoten
    Jeder Mesh-Knoten ist definiert durch Computername und Port. Die hier gezeigte Knoten-ID bezeichnet den eigenen Mesh-Knoten.

  • Mesh-Knoten
    In dieser Liste werden alle anderen Mesh-Knoten (definiert durch Computername und Port) angezeigt, die sich in dem Mesh befinden.
    Mit der Checkbox ganz vorne wird festgelegt, ob eine Verbindung zu diesem Mesh-Knoten aufgebaut wird.
    Der Status der Verbindung kann grün (Verbindung steht erfolgreich) oder gelb sein (Fehler beim Verbindungsaufbau)

    Die Mesh-Knoten sind in zwei Gruppen einsortiert:

    • fest konfigurierte Knoten:
      Diese Mesh-Knoten können manuell hinzugefügt werden. Sie werden abgespeichert beim Beenden des estos UCServer und stehen beim nächsten Start des estos UCServer wieder zur Verfügung.

    • automatisch gefundene Knoten: Diese Mesh-Knoten wurden automatisch im Netzwerk gefunden und können mittels des Kontextmenü-Befehls "Diesen Knoten fest konfigurieren" in die oben beschriebene Gruppe verschoben werden.

    Um die Mesh-Funktionen nutzen zu können, benötigen Sie evtl. eine gesonderte Lizenz.
    Wenn die Mesh-Funktionen nicht aktiviert sind, werden CallData nicht auf andere estos UCServer übertragen.

Version 6.1