Einrichten eines DNS Service Resource Records

Ein Service (SRV) Resource Record kann in einem DNS eingetragen werden um IP- basierte Dienste in einer Domäne leichter auffindbar zu machen. Dabei können zu einem Dienst noch zusätzliche Informationen bereitgestellt werden (z.B. Server auf dem der Dienst läuft, Priorität etc.)

Eingetragen wird ein solcher Service Resource Record wie folgt:

_ctiserver Service Location (SRV) [1][0][7222] ucserver.domain.de.

_ctiserver Name des Dienstes unter dem er im DNS gefunden wird. Für estos ProCall muss dieser _ctiserver lauten.
Service Location (SRV) Welcher Typ von Eintrag diese Zeile beinhaltet.
[1] Priorität des Dienstes. Damit kann eine Priorisierung der verschiedenen, gleichartigen Einträge erreicht werden. Für estos ProCall gilt, dass je höher die Zahl ist, desto höher ist die Priorität.
[0] Gewichtung des Eintrages. Wird verwendet um bei Ausführung des Client Setups eine Vorselektion des DNS Eintrages zu erreichen. Hierbei haben folgende Werte besondere Bedeutung:
0 - DNS-Eintrag existiert, im Client Setup ist dennoch die statische Konfiguration vorselektiert
1 - 99 DNS-Eintrag wird im Client Setup vorselektiert
100 - DNS-Eintrag wird vorselektiert, die statische Konfiguration ist nicht verfügbar.
[7222] Hier wird die Portnummer angegeben, unter der der Service den Dienst zur Verfügung stellt. Für estos ProCall gilt im allgemeinen die Voreinstellung des Client-Ports 7222.
ucserver.domain.de Rechner, der den Dienst anbietet. estos ProCall erwartet hier den Rechner, auf dem der estos UCServer läuft.

Wie und wo man die Service Resource Records für bestimmte DNS-Server einrichtet, entnehmen Sie bitte der entsprechenden Dokumentation des Herstellers.

Version 6.0