Active Directory® Integration

Das Active Directory® kann für die Benutzerverwaltung an estos UCServer angebunden werden. Dabei gibt es folgende Optionen:

  • Ohne Schemaerweiterung
    Alle Informationen, die der estos UCServer speichert, werden in dem Feld extensionName abgelegt.
  • Mit Schemaerweiterung
    estos UCServer verwendet Standard-konform eine Schemaerweiterung, die vor der Installation des Servers im entsprechenden Schemamaster der Domäne eingerichtet werden sollte.

Einrichtung ohne Schemaerweiterung
Soll estos UCServer ohne Schemaerweiterung verwendet werden, so muss nichts eingerichtet werden. Es kann jedoch zu Konflikten mit anderer Software kommen, die das Datenfeld extensionName im Active Directory® zur Ablage von Daten verwenden.

Ein Parallelbetrieb von unterschiedlichen Versionen, z.B. Version 2.2 und der neueren Version 3.0 (z.B. Migration oder zur Evaluierung der neuen Version), ist in diesem Falle nur möglich, wenn einer der beiden Server mit Schemaerweiterung betrieben wird!

Einrichtung mit Schemaerweiterung
Für die Verwendung des Active Directory® mit Schemaerweiterung muss das Schema vor der ersten Verwendung am Schemamaster der Domäne eingerichtet werden. Eine ZIP-Datei mit allen notwendigen Programme ist im ausgelieferten estos UCServer Installationspaket enthalten.

Für die erfolgreiche Installation benötigt man Schemaadministrator-Rechte am Schemamaster.

Eine einmal installierte Schemaerweiterung kann nicht wieder zurückgenommen werden!
Damit estos UCServer die Schemaerweiterung nutzen kann, werden für folgende Objekte Schreibrechte benötigt:
  • User
  • Computer
  • Group
Eine detaillierte Liste der Felder, die bei diesen Objekten beschrieben werden, steht in der Dokumentation die dem ZIP-Datei enthalten ist.
Um eine zuverlässige, automatische Synchronisation von Kontaktdaten zu gewährleisten, benötigt der UCServer lesenden Zugriff auf die Liste "Deleted Objects" des angebundenen Active Directory®.

Administration über die Managementconsole
Zur Unterstützung der Administration in großen Umgebungen gibt es für die Managementconsole ein SnapIn, welches sich bei Benutzern, Computer und Gruppen einblendet. Dieses SnapIn ermöglicht dort dann eine Administration der genannten Elemente direkt aus der gewohnten Active Directory® Umgebung.

Version 6.0