Update-Server

estos UCServer stellt einen automatischen Update-Dienst, sowie eine zentrale Software-Verteilung zur Verfügung. Beide Dienste benötigen den Update-Server. Der Update-Server stellt seine Dienste über den CTI Client Port zur Verfügung.

Der Update-Server ist das Gegenstück zum Update-Dienst auf den Arbeitsplätzen. Im Installationsverzeichnis werden unter "ClientInstall" die Installationspakete für den Update- und Installationsdienst bereitgestellt. Wenn Sie den estos UCServer installieren wird in das Verzeichnis ClientInstall der zum Serverversion aktuelle Client in der Sprache des Servers kopiert. Wenn Sie weitere Sprachen für die Software-Verteilung und den Update-Dienst bereitstellen möchten müssen Sie die entsprechenden Installationspakete manuell in das Verzeichnis kopieren.
Das Verzeichnis wird vom Server auf Änderungen überwacht, d.h. Sie müssen den Server nicht neu starten wenn Sie neue Installationspakete anbieten möchten. Kopieren Sie die Pakete einfach in das Verzeichnis, diese werden automatisch erkannt und angeboten. (Die Dateien müssen in der UpdateDefinitions.xml hinterlegt sein. Die verschiedene Sprachversionen mit den unterschiedlichen Namen der Installationsdateien sind hier aber bereits definiert.)

Im Administrator sehen Sie die Einstellungen zum Update-Server sowie die verfügbaren Installationspakete in den entsprechenden Versionen und Sprachen. Die wichtigsten Einstellungen:

  • Verfügbarkeit zeitlich einschränken
    Wenn Sie die Installation von Updates zeitlich einschränken möchten, können Sie hier ein Zeitfenster definieren in dem Update-Dienste vom Server Installationspakete erhalten.
  • Für den Update-Server verfügbare Pakete
    Liste der installierbaren und am Server hinterlegten Update-Pakete.

Wenn Sie den Update-Server deaktivieren, können Sie keine zentrale Software-Verteilung nutzen.

Version 6.0