Netzwerkschnittstelle Eigenschaften

Die Verbindung zwischen der Software auf den Arbeitsplätzen und dem estos UCServer erfolgt über Netzwerkschnittstellen.

Typ

Es stehen folgende Netzwerkschnittstellen Typen zur Verfügung:

  • Der UC Client ist die estos ProCall Software auf den Arbeitsplätzen.
  • Mit dem Remote TSP werden über das Netzwerk Tapi Service Provider (TSP) zur Verfügung gestellt.
  • Die Verwaltung ist die Anwendung zur Konfiguration des estos UCServer.

  • IP-Adresse und Port

    Jede Netzwerkschnittstelle wird auf eine eigene Kombination aus IP-Adresse und Port Nummer gebunden. Die IP-Adresse wird in der Voreinstellung auf "Alle verfügbaren" gesetzt. Es ist aber auch möglich eine der ermittelten IP Adressen auszuwählen. Eine Übersicht der voreingestellten Port Nummern sind im Kapitel Netzwerkschnittstellen zu finden.

    Sie sollten die Port Einstellungen nur dann ändern, wenn eine andere Server-Software den selben Port verwendet.
    Wenn Port-Konflikte auftreten, sehen Sie dies als Fehlermeldung im Ereignis Protokoll des estos UCServer.

    Verschlüsselung

  • Unverschlüsselt: der estos UCServer kommuniziert unverschlüsselt über die Netzwerkschnittstelle.
  • Starttls optional: der estos UCServer kommuniziert über die Netzwerkschnittstelle per Starttls Verschlüsselung, falls verfügbar.
  • Starttls erforderlich: der estos UCServer erfordert über die Netzwerkschnittstelle eine Kommunikation per Starttls Verschlüsselung.

  • Standard

    Falls alle Verbindungen des aktuellen Netzwerktyps diese Schnittstelle als Standard verwenden sollen, so können sie diese Option aktivieren.

    Zertifikat für TLS Verbindungen

    Für die verschlüsselte Kommunikation der Netzwerkschnittstellen wird ein Zertifikat benötigt.

    Mit der Schaltfläche Zertifikat auswählen können Sie ein Zertifikat konfigurieren, mit dem sich die entsprechende Netztwerkschnittstelle authentifizieren soll. Sollte kein Zertifikat angeboten werden, kann entweder nur unverschlüsselt kommuniziert werden oder Sie müssen ein Zertifikat im Zertifikat-Speicher des Betriebsystems installieren. Eine kurze Anleitung zum Thema Zertifikate finden Sie im Kapitel Zertifikate.

    Eine etwas ausführlichere Beschreibung befindet sich in der Onlinehilfe des Microsoft® Management Console Snap-Ins für Zertifikate "certmgr.msc".

    Mit der Schaltfläche Zertifikat löschen können Sie ein ausgewähltes Zertifikat aus der Liste entfernen.

    DNS Name für dieses Interface

    Bitte geben Sie hier den Namen an, unter dem diese Netzwerkschnittstelle im DNS aufgelöst wird (z.B. rechnername.domain.com). Wird die Software erstmals gestartet, wird in dem Eingabefeld ein Name vorgeschlagen, der von dieser Konfigurationsseite ermittelt wurde.

    Version 6.0