Import und Export von Konfigurationsdaten

Um die aktuelle Konfiguration, Datenbestände, Benutzer, Gruppen und Computer sichern und wieder herstellen zu können, benutzen Sie im Menü Datei die Funktionen Datenexport und Datenimport.

Datenexport
Mit Datenexport lassen sich die aktuellen Konfigurationsdaten, Datenbestände (nicht SQL-Server) sowie die konfigurierten Benutzer (inklusive Favoriten), Gruppen und Computern in eine ZIP-Datei sichern. Bei Benutzern, Gruppen und Computern kann ausgewählt werden, ob auch inaktive Elemente exportiert werden sollen.
Wird die Funktion angewählt, erscheint ein Wizard für den Export. Folgen Sie den Anweisungen des Wizards um den Export zu erstellen.

Datenimport
Exportierte Daten lassen sich über diesen Weg wieder in das System zurückspielen. Abhängig von den zu importierenden Daten muss unter Umständen der Server neu gestartet werden. Der Wizard führt durch den Import und meldet wenn hierfür der Server neu gestartet werden muss.

Datenimport in eine interne Benutzerverwaltung überschreibt alle darin vorhandenen Informationen.
Import von Benutzern, Gruppen und Computern in eine Active Directory® Benutzerverwaltung ist nicht möglich.

Datenimport aus der Vorgängerversion 2.2 oder 3.0
Ein Import aus den Versionen 2.2 und 3.0 wird nicht unterstützt. Exportieren Sie die Daten in den Versionen 2.2 bzw. 3.0 und importieren Sie diese in eine Version 4.0. Anschließend kann die aktuelle Version 5.0 die Daten bei der Installation direkt übernehmen.

Für den Datenexport aus der Vorgängerversion sollte dessen aktuelle Version installiert sein. Ältere Versionen unterstützen unter Umständen den Export der Favoriteneinstellungen noch nicht.

Siehe auch:
Benutzerdatenbank

Version 6.0