Allgemeines

Alle Auswertungen, die Ihnen ProCall Analytics anbietet, basieren ausschließlich auf den durch estos UCServer protokollierten Journaleinträgen. ProCall Analytics greift nicht auf Log-Dateien der Telefonanlage zu. Sollte Ihr estos UCServer zeitweise nicht in der Lage gewesen, sein Anrufereignisse zu protokollieren, werden diese auch im ProCall Analytics nicht in den Auswertungen erscheinen. Ursache wäre beispielsweise:

  • Der estos UCServer ist ausgefallen
  • Die Verbindung zwischen estos UCServer und TK-Anlage (CSTA) war unterbrochen (Telefonanlagen- oder Netzwerk-Problem)
  • Die SQL Datenbank war vorübergehend auf Grund von Wartungsarbeiten nicht verfügbar

Da der estos UCServer bis zur Version 4.1.13 alle Anrufe nur sekundengenau protokolliert hat, kann es bei Auswertungen die auf diesem Zeitraum beruhen, zu geringen Abweichungen / Ungenauigkeiten kommen. Seit Version 4.1.14 erfolgt die interne Protokollierung mit einer Genauigkeit von Millisekunden. Zur Berechnung der Dauer und Wartezeit werden die Zeitfelder StartTime, ConnectTime, DisconnectTime verwendet und nicht die ungenauen Felder DurationTotal und DurationConnected. Diese werden jedoch im ProCall Client (Journalbrowser) angezeigt. Daher kann es geringe Abweichungen zu den Werten aus dem ProCall Client geben.

Wird ProCall Analytics mit einem estos UCServer ab Version 5 betrieben, so fließen in die Statistik sowohl Audio- als auch Video-Calls ein.

Chats werden derzeit nicht in der Auswertung berücksichtigt. Mit Bluetooth Geräten geführte Gespräche werden nur in der Statistik berücksichtigt, wenn diese zum Zeitpunkt der gesamten Verbindung im Bluetooth Netz waren.

Auch die Termindaten kommen aus der SQL Datenbank. Sie werden vom estos EWS Calendar Replicator oder durch estos ProCall in die Tabelle "Appointments" geschrieben. Nachdem der Termin verstrichen ist wird dieser Eintrag jedoch durch den estos UCServer wieder gelöscht. Ein Datenbanktrigger auf der Journaltabelle sorgt dafür, den Zustand des gerade anstehenden Termins im Falle eines entgangenen Anrufes in der Tabelle "journal_analyticsInfo" zu speichern. Da vergangene Termininformationen nicht mehr verfügbar sind, kann eine Auswertung erst ab der Installation von ProCall Analytics erfolgen.

Die Bedienoberfläche des ProCall Analytics wurde so gestaltet, dass Sie sowohl auf einem PC oder Mac® Rechner, als auch auf mobilen Geräten (Tablet) ergonomisch zu bedienen ist. Das Layout passt sich optimal an die Auflösung Ihres Gerätes an.

Die Oberfläche lässt sich mit allen modernen HTML-5 fähigen Webbrowsern verwenden.

Wichtig: Damit Sie ProCall Analytics auf Ihrem iPad® nutzen können, schalten Sie bitte unter Einstellungen für Safari das „private Surfen“ aus.

Version 6.0