Erweiterte LDAP-Knoten-Einstellungen

In den Root-Knoten der LDAP-Datenbank können bestimmte Einstellungen Ergebnispräsentation und Anpassung an bestimmte LDAP-fähige Endgeräte vorgenommen werden. Diese Einstellungen umfassen:

Netzwerk
Der Zugriff auf einen IP Adressbereich eingeschränkt werden.

Sprache, Sortierung und Rufnummernformat
Wählen Sie hier einen Standort aus, den Sie unter Standort eigerichtet haben. Die Sortierung der Ergebnisse einer Suchanfrage wird nach den Regeln des im Standort eingestellten Landes vorgenommen. Bei der Anbindung von LDAP-fähigen Endgeräten ist es unter Umständen nötig, Abkürzungen von Feldnamen ins Ergebnis einzubinden. Diese Abkürzungen werden ebenfalls in der eingestellten Sprache verwendet. Die Formatierung der Rufnummern bei der Suche und im Suchergebnis wird ebenfalls mit diesem Standort durchgeführt.

Rufnummernformat
Das estos MetaDirectory unterstützt verschiedene Rufnummernformate. Sobald der Standort definiert ist, können Sie zwischen folgenden Rufnummernformaten wählen:

  • ohne Formatierung:
    Die Rufnummer wird superkanonisch präsentiert: +49301234567
  • ohne Formatierung, intern gekürzt:
    Die Rufnummer wird superkanonisch, auf interne Nummern gekürzt, präsentiert: 567
  • lesbar:
    Die Rufnummer wird in einem lesbaren Format präsentiert: +49 (30) 1234-567
  • lesbar, intern gekürzt:
    Die Rufnummer wird in einem lesbaren Format, auf interne Nummern gekürzt, präsentiert: 567
  • wählbar:
    Die Rufnummer wird für die direkte Wahl formatiert. Eine entsprechende Amtsholung sowie die nötigen Länder und Ortsvorwahlen sind vorangestellt: 567.

Endgeräteunterstützung
Die Anbindung spezieller LDAP-fähiger Endgeräte wird durch die Verwendung von Templates unterstützt. Neben den vordefinierten Templates erlauben die unterschiedlichen Optionen eine Anbindung an beliebige andere Telefonsysteme. Die Optionen im Detail:

  • Telefonbücher nur bei leerer Trefferliste durchsuchen:
    Telefonbücher werden nur dann durchsucht wenn bei der Suche in anderen Datenbanken keine Treffer gefunden wurden.
  • Automatisch nach diakritischen Zeichen suchen:
    Mit dieser Option werden bei einer Suche in der LDAP-Datenbank automatisch alle diakritischen Sonderformen eines Zeichens gesucht. Viele LDAP-Endgeräte unterstützen nur den ASCII Zeichensatz. Eine Suche nach "Müller" können Sie auf einem derartigen Endgerät nicht durchführen.
    Ist diese Option aktiviert, wird bei einer Suche nach "Muller" auch der Eintrag "Müller" gefunden.
  • Nur Ergebnisse mit Telefonnummer ausgeben:
    Nur Ergebnisse die eine Rufnummer enthalten werden ausgegeben. Hierbei wird auf alle Datenbankfelder, die im Suchassistenten als Telefonnummernfeld deklariert sind, zurückgegriffen.
  • Endgerät unterstützt nur eine Rufnummer pro Kontakt:
    Wenn ein gefundener Kontakt mehrere Rufnummern enthält, das Endgerät aber nur eine Rufnummer für jeden gefundenen Kontakt anzeigen kann, wird für jede Rufnummer ein eigener Kontakt ausgegeben. Damit am Endgerät ersichtlich ist um welche Nummer es sich handelt wird dem Namen die entsprechende Abkürzung des Datenbankfeldes aus dem die Nummer stammt angehängt.
  • Ergebnisse immer sortieren nach:
    Die Ergebnisse werden nach dem selektierten Attribut sortiert bevor sie verschickt werden.
  • Maximale Länge der Ergebnisattribute begrenzen auf:
    Mit dieser Option beschneiden Sie die Länge von Attributen auf die eingestellte Zeichenzahl.

Schemamapping
Neben den in der Oberfläche konfigurierbaren Optionen wird bei der Auswahl eines vordefinierten Endgerätes auch eine Schemaersetzung aktiv. Bevor die Suchanfrage an den LDAP-Server durchgereicht und bevor die Ergebnisse an den Client zurückgeschickt werden, tauscht das estos MetaDirectory vordefinierte Attribute in der Anfrage und in der Antwort aus. So ist es möglich ein Endgerät anzubinden, an dem nicht konfiguriert werden kann, in welchen Datenbankfeldern welche Inhalte gesucht werden. Das Schemamapping ist in den Endgeräte-Template-Dateien (*.termxml) im config/default Verzeichnis hinterlegt.

Version 4.0