Replikator für Microsoft EWS

Beachten Sie bitte die grundlegenden Hinweise zur Einrichtung eines Replikators auf der Seite Replikator Wizard.

.
Für die Nutzung des Replikators ist Microsoft .NET Framework 4.0 erforderlich
Der Zugriff auf den Microsoft Exchange Webservice erfolgt über ihr Netzwerk. Die Profile müssen pro Benutzer gespeichert werden. Die Replikation erfolgt im Kontext eines Benutzers, für den ein Exchange Konto eingerichtet sein muss.
Der Leistungsumfang ist abhängig von der Version des angebundenen Exchange Servers.

Vorgehensweise beim Anlegen eines Replikators

  1. Datenquellen-Typ auswählen
    Wählen Sie den Datenbanktyp "Microsoft EWS".
  2. Definieren der Anmeldeinformationen unter denen auf die Datenquelle zugegriffen werden kann
    Benutzer Anmeldung
    Geben Sie dessen Benutzername und Kennwort ein. Die URL darf leer bleiben. Sie wird dann automatisch ermittelt.
  3. Auswählen des Ordners der importiert werden soll.
    Klicken Sie auf Durchsuchen... um die Ordneransicht zu öffnen:
      Wählen Sie einen Ordner aus ihrem lokalen Nachrichtenspeicher aus.
      Wählen Sie "Öffentlichen Ordner anzeigen" um einen öffentlichen Ordner für die Replikation auszuwählen. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.
      Wählen Sie "Freigegebene Ordner anzeigen" um einen freigegebene Ordner eines anderen Exchange-Benutzers für die Replikation auszuwählen.

    Sie können festlegen, ob Unterordner mit durchsucht werden.
    Es können nur Ordner vom Typ Kontakt (IPF.Contact) ausgewählt werden.
  4. Feldzuordnung, welche Quellfelder werden in welche LDAP Felder kopiert
  5. Kontakt URL Links konfigurieren
  6. Standorteinstellungen der Datenquelle
  7. Festlegen des Replikations-Zeitplanes
  8. Festlegen von zusätzlich zu startenden Anwendungen
  9. Vergabe eines Namens für den neuen Replikator

Version 3.5