Replikator für DATEV SDD

Für die Nutzung des DATEV SDD Replikators ist ein bereits installierter DATEV Pro Arbeitsplatz einschließlich lauffähigem Stammdatendienst erforderlich.
DATEV verwaltet seine Kommunikationsverbindungen (KV) von "Telefonnummer", "E-Mail", "Fax" und "Internet" in einer dynamischen Liste, MetaDirectory in statisch zugeordneten Feldern. Die Reihenfolge der KV ist in DATEV pro nicht festgelegt. Die Felder werden daher nach ihrem Auftreten zugeordnet.
Können nicht alle KV eines DATEV Adressaten in einem MetaDirectory Kontakt untergebracht werden, so wird eine Kopie des angelegten Datensatzes erstellt welche die weiteren KV-Daten enthält.

Die Felder des MetaDirectory werden dabei sequentiell wie folgt gefüllt:
KV-Medium "Telefon": PhoneBusiness, PhoneBusiness2, PhoneHome, PhoneHome2, ISDNTelephoneNumber, CallbackTelephoneNumber, AssistantTelephoneNumber, PhoneMobile, CarTelephoneNumber, RadioTelephoneNumber, PagerTelephoneNumber, TTYTTDTelephoneNumber.
KV-Medium "Fax": FaxBusiness, FaxHome
KV-Medium "EMail": EMail, EMail1, EMail2
KV-Medium "Internet": WebPageURL


Detailinformation:

Die KV-Einträge werden inklusive ihrer Bemerkungsfelder zusätzlich in einer XML-Struktur im Feld Custom0 hinterlegt, mit Ausnahme der fest zugeordneten Felder "Standard" bzw. "Geschäftsleitung" deren Notizen nach Custom1 bzw. Custom2 geschrieben werden.

Beispiel für einen Eintrag in Custom0:
Durch das serielle Auffüllen der Telefonnummern eines Kontaktes, sollten auch entsprechend die Rufnummernfelder im Suchassistenten aktiviert werden.


Beachten Sie bitte die grundlegenden Hinweise zur Einrichtung eines Replikators auf der Seite Replikator Wizard.

Vorgehensweise beim Anlegen eines Replikators

  1. Datenquellen-Typ auswählen
    Wählen Sie den Datenbanktyp "DATEV SDD".
  2. Definieren Sie die Anmeldeinformationen, mit denen auf die Datenquelle zugegriffen werden kann.
  3. Wählen Sie Bemerkungen der Kommunikationsverbindungen als Namen der Ansprechpartner verwenden wenn der Kontakt den Inhalt des Bemerkungsfeldes anstelle des Angezeigten Namens des Adressaten verwenden soll. Es werden dann zu jeder Kommunikationsverbindung mit eingetragener Bemerkung eigene Datensätze angelegt und die Bemerkung in das Feld Angezeigter Name kopiert.
  4. Ist "Mit Standard und Geschäftsleitung markierte Rufnummern für alle Kontaktinstanzen eines Anspechpartners übernehmen." ausgewählt, so werden die in DATEV mit "Standard" bzw. "GL" gekennzeichneten Felder in die Felder Primarytelephone bzw. Companymaintelephone kopiert.
    Hinweis: Wird nach diesen Rufnummern gesucht, so erscheinen auch alle erzeugten Datensätze des Adressaten in der Ergebnisliste.
    Wenn Sie auf Weiter drücken wird die Verbindung zum Stammdatendienst hergestellt.
  5. Feldzuordnung, welche Quellfelder werden in welche LDAP Felder kopiert
    Diese Feldzuordnung sollte nicht verändert werden!
  6. Kontakt URL Links konfigurieren
  7. Standorteinstellungen der Datenquelle
  8. Festlegen des Replikations-Zeitplanes
  9. Festlegen von zusätzlich zu startenden Anwendungen
  10. Vergabe eines Namens für den neuen Replikator

Version 3.5