Datenbank-Management

Über die estos MetaDirectory Datenbank

Das estos MetaDirectory verfügt über eine zusätzliche Abstraktionsschicht zwischen den einzelnen, durch Replikatoren angelegten Datenstämmen und der LDAP-Datenbank. LDAP-Systeme stellen Ihre Daten in einer Baum-Struktur bereit. Durch die eingeführte Abstraktionsschicht ist es möglich Datenbanken im LDAP-Baum unter einem Knoten zusammenzuführen. Nutzergruppen können so Datenstämme angeboten werden, die sich aus verschiedenen Quelldatenbeständen zusammensetzen.

Teile des LDAP-Baumes sind architekturbedingt fest vorgegeben und können nicht modifiziert werden. Dies betrifft die Knoten:

  • dc=configuration
    Speichert LDAP-spezifische Konfigurationseinstellungen wie z.B. das LDAP-Schema
  • dc=meta
    In diesen Knoten werden automatisch alle lokal erzeugten Datenbestände eingehängt.
    Datenbestände von nicht lokal laufenden Replikatoren werden nicht automatisch in den LDAP-Baum eingehängt.
  • dc=phonebooks
    Alle aktivierten Telefonbücher werden automatisch in diesem Datenbankknoten eingehängt.
  • dc=web
    In diesen Knoten werden automatisch alle lokal erzeugten Datenbestände sowie alle aktivierten Telefonbücher eingehängt.

Weitere LDAP-Knoten werden bei der Erstinstallation automatisch angelegt:

  • dc=phone
    Für die Anbindung LDAP-fähiger Endgeräte steht dieser Datenbankknoten bereit. Über die erweiterten LDAP-Knoten Einstellungen konfigurieren Sie die Anbindung an ein LDAP-fähiges Telefon.

Bei der ersten Ausführung eines Import-Replikators werden für die entsprechende Datenquelle zwei Unterknoten angelegt, die die importierten Datenbestände enthalten. Der eine Knoten trägt den Namen des Replikators und beinhaltet (nach einer Replikation) die in der Datenquelle vorliegenden Kontaktdaten. Der zweite Unterknoten trägt den Namen des Replikators erweitert um das Kürzel "deleted_Items" und beinhaltet "gelöschte" Datensätze, d.h. Datensätze, die bereits einmal repliziert wurden, bei einer folgenden Replikation aber nicht mehr in der Datenquelle vorlagen. Die Unterknoten für gelöschte Datensätze werden im Datenbank Management des estos MetaDirectory Administrator nicht angezeigt.

Datenbank Management im estos MetaDirectory Administrator

Im estos MetaDirectory Administrator können Sie unter "Datenbank Management" den LDAP-Baum verwalten. Auf der linken Seite wird die LDAP-Datenbankstruktur abgebildet, auf der rechten Seite oben alle verfügbaren Datenbestände, unten eine kurze Datenbestand-Information zum gerade ausgewählten Datenbestand.

LDAP-Datenbankstruktur

Es werden alle Datenbankknoten mit den jeweils eingehängten Datenbanken angezeigt. Knoten die nicht manipuliert werden können sind hellgrau dargestellt. Knoten können sowohl über die Buttons als auch über ein Kontextmenü hinzugefügt, entfernt und bearbeitet werden. Datenbestände können per Drag and Drop aus der Liste der verfügbaren Datenbestände oder mit den Buttons rechts neben dem LDAP-Baum eingehängt bzw. entfernt werden. Wenn Sie einen Datenbestand mehrfach einhängen wollen, halten Sie bei Drag und Drop die Steuerungstaste gedrückt.

Diese Liste zeigt neben allen verfügbaren Datenbeständen den Typ sowie eine kurze Statusinformation. Ein Icon auf der linken Seite zeigt ob der Datenbestand bereits manuell eingehängt wurde:

  • Datenbestand nicht verwendet
  • Datenbestand einfach verwendet
  • Datenbestand mehrfach verwendet

Datenbestand-Information
Die Liste zeigt die wichtigsten Informationen über den aktuell ausgewählten Datenbestand aus der Datenbestandsliste oder dem LDAP-Baum an. Auf einen Blick sehen Sie, wie viele Kontakte gespeichert sind, bei der letzten Replikation hinzugefügt, geändert oder gelöscht wurden. Zusätzliche Statusinformationen dienen der Fehlersuche und Analyse.

Erweiterte LDAP-Knoten Einstellungen
Die erweiterten LDAP-Knoten Einstellungen können über das Kontextmenü oder den Button "Eigenschaften" geöffnet werden. Informationen zu den erweiterten LDAP-Knoten Einstellungen.

Operationen für verfügbare Datenbestände

Datenbank neu anlegen
Durch die Auswahl dieser Funktion wird der zu dieser Datenquelle gehörende Replikator gestartet.

Daten entfernen
Durch die Auswahl dieser Funktion werden alle Kontaktdaten, die aus dieser Datenquelle stammen endgültig gelöscht und sind danach nicht mehr zugreifbar. Die für die Datenquelle angelegten Unterknoten im LDAP-Baum werden ebenfalls entfernt.

Gegenüber estos MetaDirectory Version 1.x werden die replizierten Datenbestände nicht nur statisch in den LDAP-Baum eingehängt sondern können beliebig zusammengeführt oder einzeln unter verschiedenen LDAP-Knoten angeboten werden.
Lokal erzeugte Datenbestände werden automatisch unter dem LDAP-Knoten dc=meta eingehängt. Replikatoren die nicht auf dem lokalen Computer laufen erzeugen Datenbestände die NICHT automatisch eingehängt werden!
Telefonbücher werden bei VirtualListView und PagedResults Anfragen an den Server nicht durchsucht. Die entsprechenden Telefonbuch CDs unterstützen derartige Erweiterungen nicht.

Version 3.5