Silent Installation - Parameter

Die ixi-UMS Client Tools können mittels Parameter "silent" installiert werden (zB über WSUS).

 

Beispiel:

msiexec /i "ixi-UMS Client Tools.msi" ADDLOCAL=Printer_Driver,CollectBox SETUPTYPE="smtp" ADDRESSTEMPLATE="$(Address)@$(AddrType).firma.de" SMTPHOST="Mailserver.firma.de" FROM="benutzername@firma.de" /qn

 

In dem Beispiel festgelegte Optionen:

Installierte Features: Druckertreiber und Sammelbox

Einstellungen: Setuptype: SMTP, Adresstemplate: nummer@fax.firma.de, SMTPHost: Mailserver.firma.de, Absender: benutzername@firma.de

 

Mögliche Einstellungen/Parameter:

Werte für ADDLOCAL

CollectBox

Sammelbox (Systray-Icon)

MWIButton

Button Benachrichtigungs-Status zurück setzen im Systray und Outlook-Addin

Printer_Driver

Drucker Treiber

PSPrinter_Driver

PS Drucker Treiber

Outlook_Addin

Outlook Addin, enthält alle Menüpunkte

SMSButton

Outlook Addin mit Auswahl SMS senden

FAXButton

Outlook Addin mit Auswahl Fax senden

VoiceButton

Outlook Addin mit Auswahl An Telefon senden

Makros

Word Makros

Documentation

Manual

 

Folgende Einstellungen können angegeben werden:

SETUPTYPE

Versandart, mögliche Einstellungen: mapi oder smtp,

Default: mapi

LANGUAGELIST

Sprache, mögliche Einstellungen: ger, eng, fra, ndl, ital, por, spa -> Hinweis: für OutlookAddin und Sammelbox stehen nur ger und eng zur Verfügung. Siehe Select Language

Default: ger

ADDRESSTEMPLATE

Angabe des Adresstemplates,

Default: $(Address)@ixi$(AddrType).com = nummer@ixifax.com

SPOOLDIR

Angabe des Spool-Verzeichnisses,

Default: C:\IXI-Spool

ALLOWEDEXSTS

Angabe der erlaubten Dateientypen,

Default: *.*

WORDVERSION

Version der WordMakros, 0 -> Word 2003 / 2007, 1 -> Word 2010 / 2013 / 2016,

Default: 1

FULLPAGETIFF

erstellte Fax-Seiten immer auf ganze Seite erweitern, 1 -> auf ganze Seite erweitern, Default: leer

SMTPHOST

Angabe des SMTP Servers,

Default: leer

SMTPPORT

Angabe des SMTP Server Ports,

Default: 25

FROM

Absender Adresse des Benutzers

Default: leer

 

Ist eine Angabe nicht vorhanden wird der Default-Wert eingetragen bzw. die benötigte Angabe bei der ersten Benutzung abgefragt.

 

Version SR3