Rechner-Hardware

Die Wahl der Rechnerleistung (Hardware) ist abhängig von den verwendeten Diensten und dem Nutzungsgrad der Dienste. Unten aufgeführten Angaben sind Richtwerten für Installationen auf Betriebssystemen auf denen nur ixi-UMS Business installiert ist.

 

ixi-UMS Business als Faxserver mit oder ohne SMS (ohne Anrufbeantworter)

 

·Prozessor: bei Installationen mit bis zu 4 Kanälen : 1,5 GHz (1 Kern)

·Arbeitsspeicher: je nach Betriebssystem: 6 - 8 GB

·Festplattenplatz: 500 MB
Sollen die ixi-UMS Nachrichten den Benutzern im ixi-UMS Web Journal zur Verfügung stehen,. muss die Archivierung aktiviert werden. In dem Fall müssen zusätzlich 45kb pro SMS bzw Faxseite berücksichtig werden.

 

ixi-UMS Business als UMS Server (mit Fax/SMS und Anrufbeantworter)

 

·Prozessor: bei Installationen mit bis zu 4 Kanälen : 1,5 GHz (1 Kern)

·Arbeitsspeicher: je nach Betriebssystem: 6 - 8 GB

·Festplattenplatz: 500 MB

Sollen die ixi-UMS Nachrichten den Benutzern im ixi-UMS Web Journal zur Verfügung stehen,. muss die Archivierung aktiviert werden.
In dem Fall müssen zusätzlich berücksichtigt werden:

·45kb pro Faxseite bzw SMS

·240 kB pro 30 sek hinterlassene Nachricht am Anrufbeantworter vom Anrufer

·1 MB pro Benutzer-Ansage

 

Für eine Standardinstallation von ixi-UMS Business mit den Diensten Fax und Voice  auf einem Windows Server 2008 R2 sollte eine "Hardware" (Parameter für virtuelle Maschinen) eingesetzt werden, die mind. folgende Parameter hat:

 

·Festplatte: 40 GB

·Prozessor: 2 GHz

·Arbeitsspeicher: 6 GB

 

 

·Prozessor: 1,5 GHz (1 Kern)

·Arbeitsspeicher: je nach Betriebssystem: 6 - 8 GB

·Festplattenplatz: 500 MB

 

ex_yellow_sm

Der performance-intensivste Prozess ist das sog. Server-Rendering (Umsetzung von Anhängen in ein faxfähiges Format). Zu beachten ist hierbei, dass die Applikationen (z.B. Word) für das Rendern aufgerufen werden und einen entsprechenden Speicherbedarf haben.

Beispiel: Ein einseitiges Word-Dokument benötigt ca. 30 MB Arbeitsspeicher, um mit Word 2007 geöffnet und gedruckt zu werden.

 

Grundsätzliche Empfehlung

·ixi-UMS Business und estos UCServer können gemeinsam auf einem Rechner installiert werden.

·Empfehlenswert ist es allerdings,  ixi-UMS Business und/oder UCServer auf einem vom Messaging System getrennten Rechner zu installieren.

 Vorteil:

·Kein Einfluss auf das Messaging System bei Wartungsarbeiten am ixi-UMS Business Server (z.B. CAPI-Treiber Update) oder CTI Server

·Keine Softwareinstallation auf dem Messaging Server

·Volle Sende- und Empfangsbereitschaft (Abarbeiten der Warteschlangen) bei Wartungsarbeiten am Messaging Server

 

 

Version SR1