Standorteinstellungen - Bilden der Rufnummern

Auf Grund der Standorteinstellungen generiert der ixi-UMS Business Server bei eingehende Nachrichten die ixi-UMS Empfängernummer und die Absendernummer und erstellt bei ausgehenden Nachrichten die zu wählende Rufnummer.

Beide Vorgänge und benötigten Informationen sind abhängig von den Einstellungen der Telefonanlage sowie den signalisierten Informationen zur Rufnummer (ToN)

 

Bei eingehenden Rufen werden alle Rufnummern in das vollkanonische Format (+49...) umgewandelt.

 

Beginnt die Rufnummer in der ausgehenden Nachricht mit einem + (ist also im internationalen Format +49304567489 adressiert) wird diese standardmäßig auf Grund der Standortinformationen max. gekürzt und dann die Amtsholung addiert.

Ist die ausgehende Nachricht im lokalen oder nationalen Format adressiert (beginnt also nicht mit +), wird die Rufnummer nur um die Amtsholung ergänzt.

 

Eingehend - Empfängernummer

Wird keine ToN, bzw ToN = unknown signalisiert, stellt der ixi-UMS Business Server standardmäßig der ixi-UMS Empfängernummer (Called Party Number) IMMER die Standortadresse voran.

 

Wird die Empfängernummer als Durchwahl signalisiert folgt:

Standort: +49 30 456987

eingehende Durchwahl: 123

vom ixi-UMS Business Server erstellte ixi-UMS Empfängernummer: +49 30 456987123

 

Wird die Empfängernummer inkl. der Anschlussnummer signalisiert:

Standort: +49 30 456987

eingehende Durchwahl: 456987123

vom ixi-UMS Business Server erstellte ixi-UMS Empfängernummer: +49 30 456987456987123

 

Lösungsmöglichkeiten:

·Die Telefonanlage um-konfigurieren damit:

oals Zielrufnummer die Durchwahl signalisiert wird

odie richtige ToN für die Called Party Number übergeben wird (nicht bei SIP)

oalle Rufnummern in E.164 übermittelt werden

·Die Anschlussnummer aus dem Standort entfernen

·Die Anschlussnummer als "Hauptnummer" eintragen (nur bei Punkt-zu-Punkt Anschluss)

 

Eingehend - Absendernummer

Die Absendernummer kann dem ixi-UMS Business Server als interne, lokale, nationale oder internationale Rufnummer signalisiert werden. Beachten Sie die Informationen zu Rufnummernübermittlung und ToN - Absendernummer.

 

Einige Telefonanlage signalisieren zusätzlich die Amtsholung. In diesem Fall muss das Rufnummernformat für den Standort angepasst werden.

 

Übermittlung als: 00896487798 - Die Amtsholung wird mit übermittelt

vom ixi-UMS Business Server erstellte Absendernummer: +89

Im ixi-UMS Business Server muss "Amtsholung entfernen " aktiviert werden

Voraussetzung: die eingehend übermittelte Amtsholung entspricht der im Standort für ausgehende Gespräche eingetragene Amtsholung und als ToN wird "unknown" signalisiert

 

Übermittlung als: 896487798 - die Nationale Ausscheidungsziffer fehlt

vom ixi-UMS Business Server erstellte Absendernummer: +49 89 896487798

Durch Einstellungen im ixi-UMS Business Server kann dieses Problem nicht behoben werden. Die Telefonanlage muss so eingerichtet werden, das

·die richtige ToN für die Calling Party Number übermittelt wird (nicht bei SIP)

·die Nummer inkl. nat. Ausscheidungskennziffer übermittelt wird

 

Ausgehend - Empfängernummer

In Deutschland kann innerhalb der Ortschaft ohne Ortsvorwahl gewählt werden. Bei Adressierung im internationalen Format kürzt der ixi-UMS Business Server auf Grund der Standorteinstellung auf die kleinste wählbare Rufnummer:

Beispiel:

Adressierung: +493014987978

 

1) Standort : +49 89 xxxxxxx

 der ixi-UMS Business Server kürzt bis: 03014987978

2) Standort : +49 30 xxxxxxx

 der ixi-UMS Business Server kürzt bis: 14987978

 

In machen Ländern muss immer die Ortsvorwahl mit gewählt werden.

In diesem Fall muss "immer nationale Ausscheidungskennzahl und Ortsnetzkennzahl wählen" ausgewählt werden

 

Zu beachten ist bei dieser Einstellung, wie die Rufnummern im int. Format adressiert/dargestellt werden:

Italien:

nationale = lokale Darstellung: 02 64489945

internationale Darstellung: +3902644899 -> die "nationale Ausscheidungskennziffer" 0 gehört zu der Rufnummer

ixi-UMS Business Server Konfiguration:

In der Standortadresse muss 02 als Vorwahl eingetragen werden

Das Feld "nationale Ausscheidungskennziffer" muss leer sein

 

Belgien:

nationale = lokale Darstellung: 083 64489945

internationale Darstellung: +3983644899 -> die "nationale Ausscheidungskennziffer" 0 gehört nicht zu der Rufnummer

In der Standortadresse muss 83 als Vorwahl eingetragen werden

In dem Feld "nationale Ausscheidungskennziffer" muss 0 eingetragen sein

 

E.164-Format

Ist der ixi-UMS Business Server für E.164 eingerichtet werden alle Rufnummern im Format 49.. an die Telefonanlage übergeben, bzw in diesem Format erwartet. Sehen Sie hierzu auch: Rufnummernübermittlung im E.164-Format

In diesem Fall wird bei eingehenden Rufen nur das + ergänzt und für ausgehende Rufe das + entfernt.

 

Version 6