Logging

Bei Problemen mit der Funktion im ixi-UMS Business können einige Logs/Traces erstellt werden. Die meissten Logdateien können Sie selbst auswerten. Nur der Trace für die Kommunikation zwischen Telefonanlage/Router und ixi-UMS Business sollte von einem TK-Techniker ausgewertet oder an den UMS-Support gesendet werden.

 

Trace für Fax- /Voice- und SMSübertragung

Dieser Schalter aktiviert mehrere Trace/Logs:

 

Art

Dateinamen

Beschreibung

Fax/Voice-Datenübertragung

IFTRCx.txt

CAPI-Trace, Kommunikation mit der Telefonanlage

Voiceübergabe

VMLTRCx.txt

Übergabe der Voicedaten in/von das UMS-System

SMS

IFXSMS2Soap3.TXT

Verbindung zum SMS-Provider per HTTP

 

Der Trace für die Fax/Voice-Datenübertragung sollte nur bei Problemen mit der ISDN Verbindung und/oder auf Anraten der Firma estos GmbH aktiv geschaltet werden.

 

Es handelt sich hierbei um einen Trace, der nur von speziell geschultem Personal ausgewertet werden kann. Soll die Auswertung durch die Firma estos erfolgen, ist zwingend ein TK-Anlagen-Konfigurationsblatt, das durch den entsprechenden TK-Techniker ausgefüllt worden ist, erforderlich!

Zudem sollte immer nur genau der Problemfall im Trace enthalten sein, d.h. es sollte immer nur ein Anruf, Fax usw. "getraced" werden.

Bei VoIP-Verbindungen nutzen Sie zur Fehlersuche bitte den XCAPI-Trace.

 

Für die Fax/Voice-Datenübertragung werden pro Kanal 4 Logdateien im Verzeichnis ...\ixi-UMS Kernel geschrieben. Die erste Logdatei IFTRCx.txt wird nach Erreichen von 10 MB nicht überschrieben. Es werden die Dateien IFTRCxa.txt - IFTRCxc.txt erstellt.

Haben alle Dateien die 10 MB Größe erreicht, werden - beginnend mit der Datei IFTRCxa.txt - die Dateien überschrieben.

Die IFTRCx.txt bleibt erhalten.

 

Logging

 

In dem Log für die Voiceübergabe werden die Vorgänge des Anrufbeantworters zwischen der CAPI und dem ixi-UMS Business System geloggt. Dieser Trace ist nur auf Anforderung der estos Mitarbeitern relevant.

Die Dateien werden im Verzeichnis ...\ixi-UMS Kernel erstellt

In dem SMS-Log werden die Verbindungen zu dem ausgewählten SMS-Provider und die ggf auftretenden Probleme geloggt.

Das Log  im Verzeichnis ...\ixi-UMS Kernel erstellt

Suche im LDAP

Das Log ist standardmäßig aktiviert.

Es werden LDAP-Abfragen für die Suche und das Suchergebnis bei eingehenden- und ausgehenden Nachrichten geloggt.

Die Datei "Connector.log" kann mit Notedpad/Editor im Verzeichnis ...\ixi-UMS SMTP Connector geöffnet werden.

 

Verbindung zum Mailserver (SMTP)

Es werden SMTP-Kommunikatiosfehler zwischen  ixi-UMS Business und Mailserver geloggt.

Die Datei "ConnectorSMTP.log" kann mit Notedpad/Editor im Verzeichnis ...\ixi-UMS SMTP Connector geöffnet werden.

 

Voice-Mailbox und ixi-UMS Voice-Mailbox Konfiguration

Dieses Log sollte nur im Fehlerfall aktiviert werden.

In der Logdatei "IXI-UMS Mobile WebMod.log"für die Voice-Mailbox werden alle LDAP-Vorgange und Benutzereingaben sowie Scripte geloggt.

 

Das "MobileHomepage.log"für die ixi-UMS Voice-Mailbox Konfiguration loggt alle Lese- und Schreibzugriffe in die LDAP Datenbank wenn der Benutzer in der browser-basierten ixi-UMS Voice-Mailbox Konfiguration Änderung durchführt und die Anmeldevorgänge.

 

Das Log für die "Voice-Mailbox: Fehlerhafte PIN-Eingabe" wird immer geschrieben wenn eine falsche PIN eingegeben oder die Mailbox gesperrt wird.

 

Alle Log-Dateien für die Voice-Mailbox werden im Verzeichnis ...\IXI-Framework\Logs gespeichert.

 

Benachrichtigungen (MWI)

Die Erstellung und der Versand von MWI-Nachrichten ist in 3 Schritte unterteilt.

1.LDAP-Suche nach den Einstellungen des Empfängers:
IXI-UMS Mobile Notifier Express.log im Verzeichnis ..\IXI-Framework\Logs

2.Erstellung der Datei:
ModMWI.log im Verzeichnis ixi-UMS Business\ixi-UMS Kernel\RConn\logs

3.Versenden der MWI (durch den ixi-UMS Business Server Service):
Wird im Journal angezeigt

 

Version 6