Generelle Einstellungen

Die Standort-Einstellungen ermöglichen die fehlerfreie Wahl bei ausgehenden und das korrekte bilden der Empfängernummer bei eingehenden UMS Nachrichten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter "Zusatzinformationen - Standorteinstellungen - Bilden der Rufnummern"

 

Standortadresse

Geben Sie die Anschlussnummer des Amtsanschlusses ein. Es muss angegeben werden:

Landeskennzahl ( Für Deutschland ist es die 49)

Ortsnetzkennzahl (ohne die führende 0. Für Olching wäre das 8142.)

Anschlussnummer

 

Basis_Standort_kl

Nationales Präfix

Die Ziffer, die bei der Wahl einer Rufnummer innerhalb des Landes vor die Ortsnetzkennzahl gesetzt werden muss.

 

Internationales Präfix

Die Ziffern, durch die das + bei Wahl ins Ausland ersetzt werden soll.

 

Amtsholung

Geben Sie hier die Nummer ein, die vorangestellt werden muss, um ein Amt zu erhalten. In den meisten Fällen wird die 0 für die Amtsholung verwendet.

 

 

 

 

 

max. interne Durchwahllänge

Gibt an, wie viele Ziffern als interne Rufnummer gelten, also keine Amtsholung erforderlich ist und deshalb nicht gewählt wird.

Hier im Beispiel: Bei Faxnummern größer 5 Ziffern wird eine Amtsleitung geholt (siehe Bild).

Außerdem wird (z.B. beim Empfang von internen Gesprächen / Faxen) die Absenderkennung in das internationale Format geändert, wenn diese kleiner gleich 5 Ziffern ist.

 

ex_yellow_sm

Bekannte Ausnahmen: Italien - hier muss die führende 0 mit in der Ortsnetzkennzahl eingetragen werden.

Wird die Ortsnetzkennzahl leer gelassen, wird auch der Delimiter entfernt.

 

Version 6