Einstellungen-Leitungen

Geben Sie hier die Leitungen an, die der Treiber zur Verfügung stellen soll. Die Nummern entsprechen den internen Rufnummern der Geräte, der angegebene Name wird zur Darstellung der Leitungen verwendet.

Rufnummern-Format
Die Leitungen können wahlweise als interne Rufnummern z.B. 123 oder kanonisch z.B. +49(30)12345-123 angegeben werden.
Sie sollten kanonische Rufnummern verwenden, wenn Sie mehrere Instanzen des TAPI-Treibers einsetzen und so an mehrere Telefonanlagen gleichzeitig anschalten. Eine kanonische Rufnummer setzt sich wie folgt zusammen:
+Ländercode (Vorwahl) LokaleAmtskennzahl - Nebenstelle
Im Dialog Standort können Sie den Ländercode, Vorwahl und die lokale Amtskennzahl konfigurieren.

Manuelles Hinzufügen einer Leitung
Geben Sie die interne Rufnummer des Telefons sowie den Nebenstellentyp sowie gegegbenenfalls eine MULAP Rufnummer an. Details zum Thema MULAP Rufnummern entnehmen Sie dem Kapitel MULAP Monitoring. Optional kann ein Name für die Leitung angegeben werden.

Extras...

Leitungen auslesen
Die verfügbaren Leitungen werden automatisch aus der Telefonanlage bestimmt. In einem eigenen Dialog können Optionen für das Auslesen der Leitungen gesetzt werden.

Info Datei importieren
Erlaubt den Import einer über den HiPath 3000 Manager erstellten Analgen Info Datei.

Text exportieren / importieren
Sie können die Liste der konfigurierten Leitungen exportieren und importieren.

Achtung
Die Leitungen stehen nach der Installation des Treibers u.U. erst nach dem Neustart des PCs zur Verfügung.

Version 4.0