Einleitung

estos ECSTA for OpenCom 100 stellt mehrere Telephony Service Provider für Microsoft Tapi 2.1 (auch 2.2 und 3.0) zur Verfügung. Diese Tapi Treiber stellen eine zentrale Kommunikation zwischen einem PC (CTI Server) und der Telefonanlage her. Auf diesem CTI Server stehen alle Geräte der Telefonanlage als Tapi Leitungen zur Verfügung.

Alle estos ECSTA for OpenCom 100 Treiber verwenden die leistungsfähige CSTA Schnittstelle um mit der Telefonanlage zu kommunizieren.

Zur Installation und Verwaltung des Treibers siehe Treiber Verwaltung.

3rd Party CTI

Unterstützte Telefonanlagen

Treiber Anlage
ECSTA for Aastra 800 OpenCom 130
ECSTA for Aastra 800 OpenCom 150
ECSTA for Aastra 800 OpenCom 150rack
ECSTA for Aastra 800 OpenCom X320
ECSTA for Aastra 800 OpenCom X320rack
ECSTA for Aastra 800 OpenCom 510
ECSTA for Aastra 800 OpenCom 800
ECSTA for Aastra 800 Aastra 800

Verwendung im Netzwerk
Nachdem der Treiber installiert ist, können Sie alle eingerichteten Nebenstellen auf dem Server als TAPI-Leitungen verwenden. Wenn Sie eine Server gestützte CTI Software einsetzen, so können Sie die CTI Server Software nun installieren. Um die Telefone von allen Arbeitsplätzen aus zu verwenden, muss der TAPI-Treiber im Netzwerk verteilt werden. Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. estos UCServer
    Der estos UCServer ist eine CTI/UCC Server Software welche die Telefonie-Informationen über einen grafischen Client oder einen Multiline TAPI-Treiber im Netzwerk an alle Arbeitsplätze verteilen kann. Dabei werden Arbeitsgruppen, Domänen, Active Directory und Terminal Server unterstützt.
  2. estos CallControlGateway
    Das estos CallControlGateway für Lync/OCS ist ein Gateway, welches die TAPI-Leitungen mit dem Lync/OCS Server verbindet und dem Lync/OCS Client via RemoteCallControl (RCC) die Steuerung der klassischen Telefonie Geräte ermöglicht.
  3. Windows Telephony Server
    Der Windows Telephony Server ist ein Bestandteil von Windows Server Betriebssystemen seit Windows NT. Sie benötigen dazu in jedem Fall eine Domäne. Die Einrichtung ist auf Domänen Benutzer limitiert.

Version 4.0