Einstellungen Erweitert

Feature Code FlexCall
Hier wird der in der Telefonanlage konfigurierte Feature Code für die Funktion FlexCall eingetragen. Dieser wird für die Funktion CLIP No Screening verwendet. CLIP No Screening erlaubt nur das Setzen von anderen Nebenstellennummern in der Firma. Sie können hierüber keine beliebige Nummer an das Amt übergeben.

Amtsleitungen auslesen
Ist diese Option aktiv, so werden die in der Telefonanlage verfügbaren Amtsleitungen abgefragt. Aktivieren Sie diese Option nur, wenn Sie die Amtsleitungen als TAPI Leitungen benötigen.

MULAP Gruppen Modus
Mit dieser Option wird die Verwendung von MULAP Gruppen eingestellt. Details finden Sie unter MULAP Monitoring.

MULAP Nummern immer automatisch
Diese Option ist nur im ECSTA MULAP Modus relevant. Mit dieser Option wird eingestellt, ob die MULAP Rufnummern beim Auslesen der Leitungen immer überschrieben werden oder nicht. Ist die Option ausgeschaltet, so werden beim erneuten Auslesen bereits manuell korrigierte MULAP Rufnummern nicht überschrieben. Details finden Sie unter MULAP Monitoring.

Namen der Leitungen auslesen
Ist diese Option aktiv, so werden die Namen der Telefone aus der Telefonanlage abgefragt.

Kommende Rufe bei besetzt melden
Ist eine Nebenstelle belegt und meldet die Telefonanlage in diesem Fall einen kommenden Ruf der als besetzt signalisiert wird, so kann der Treiber diesen Anruf anzeigen falls diese Option eingeschaltet ist.

CLIP No Screening erlauben
Ist diese Option aktiv, so kann der Treiber bei abgehenden Gesprächen eine abweichende interne Rufnummer übermitteln. Siehe Feature Code FlexCall.

Erkennung bestehender Gespräche
Falls aktiviert, werden beim Öffnen einer Leitung bestehende Gespräche ermittelt. Hierbei können nicht alle Gesprächsinformationen ermittelt werden!

Gebühren
Der Gebühren Multiplikator ermöglicht Ihnen die Anpassung der von der Telefonanlage an den Treiber gemeldeten Gebühreninformationen.

Knotenrufnummer
Wird offene Nummerierung verwendet kann hier eine Knotenrufnummer konfiguriert werden. Siehe Offene Nummerierung.

CSTA Login
Unter CSTA Login können Sie die Anmeldung an die Telefonanlage festlegen.
Geben Sie einen Benutzer und ein Kennwort ein. Das kann z.B. 31994 (31994) oder AMHOST (77777) sein.
Siehe Offene Nummerierung.

Snapshot für aktive Gespräche
Der Treiber kann alle aktiven Gespräche auf Gültigkeit überprüfen. Dies verhindert, dass am PC Gespräche angezeigt werden, die in der Telefonanlage nicht mehr existieren.
Es wird hier ein Zeitintervall in Sekunden eingegeben.
Je höher dieser Wert umso länger kann es dauern bis der Treiber so einen falschen Ruf erkennt. Je niedrigen dieser Wert, desto höher ist die Last auf die Telefonanlage.

MonitorStart wiederholen
Kann der Treiber die Überwachung einer Nebenstelle in der Telefonanlage nicht starten, weil z.B. das Telefon gerade nicht eingesteckt ist, so wird dieser Versuch in regelmäßigen Abständen wiederholt.
Es wird hier ein Zeitintervall in Sekunden eingegeben.

Kennziffern Amtsleitungen
Hier geben Sie die Ports für die Amtsleitungen an. Diese Ports können Sie den Einstellungen der Telefonanlage entnehmen.

Version 4.0