AE Service konfigurieren

Eine ausführliche Anleitung zur Konfiguration des Avaya ACM finden Sie in dem Dokument 'ecstaacm_application_notes_aes.pdf'. Dieses ist nur auf Englisch verfügbar.

Die folgende Anleitung stellt eine Kurzform dar und setzt bereits eine entsprechende Konfiguration des ACM und eine Installation des AE Service voraus:

Der Betrieb des Treibers erfordert eine korrekte Konfiguration des Avaya Application Enablement Service.

Die Verbindung zum AE Service Server erforgt über die Device, Media and Call Control Schnittstelle (DMCC). Das Protokoll ist CSTA Phase III XML(ed3).

Voraussetzungen
Der Application Enablement Service (AE Service) muss mit einem Communication Manager und für DMCC konfiguriert sein.
Überprüfen der Konfiguration:

  • Öffnen Sie die 'AE Service Operations Administration and Maintenance (OAM)' Konfiguration.
  • Öffnen Sie 'CTI OAM Administration' und navigieren Sie zu 'Administration', 'Network Configuration', 'Ports'.
  • Überprüfen Sie die 'DMCC Server Ports' und aktivieren Sie den gewünschten Port mit 'Enabled'.
  • Navigieren Sie zu 'Administration', 'Switch Connections' und überprüfen Sie ob eine Verbindung zu dem Communication Manager konfiguriert ist.
  • Navigieren Sie zu 'Administration', 'Security Database'. Es wird empfohlen, dass die Option 'Enable SDB for DMCC Service' eingeschaltet ist.

Benutzer einrichten
Es wird ein Benutzer zum Zugriff auf den AE Service benötigt. Der Benutzer muss als 'CT User' eingrichtet sein.
Hinzufügen eines Benutzers:

  • Öffnen Sie die 'AE Service Operations Administration and Maintenance (OAM)' Konfiguration.
  • Öffnen Sie 'User Management' und fügen Sie mit 'Add User' einen Benutzer mit dem Namen 'ecsta' hinzu.
  • Geben Sie als 'User Id', 'Common Name' und 'Surname' jeweils den Namen 'ecsta' ein.
  • Geben Sie ein Passwort ein.
  • Schalten Sie die Option 'CT User' ein.
  • Speichern Sie die Änderungen.

Benutzerrechte konfigurieren
Der Benutzer benötigt entsprechende Rechte, um über DMCC die Telefone zu überwachen und zu steuern.
CTI Benutzerrechte konfigurieren:

  • Öffnen Sie die 'AE Service Operations Administration and Maintenance (OAM)' Konfiguration.
  • Öffnen Sie 'CTI OAM Administration' und navigieren Sie zu 'Administration', 'Security Database', 'CTI Users'.
  • Öffnen Sie die Liste der Benutzer mit 'List All Users'. Markieren Sie den zuvor angelegten Benutzer 'ecsta' und öffnen Sie die Einstellungen mit 'Edit'.
  • Aktivieren Sie die Option 'Unrestricted Access', indem Sie die Schaltfläche 'Enable' betätigen.
  • Optional: Sollten Sie den Zugriff auf bestimmte Geräte einschränken wollen, deaktivieren Sie 'Unrestricted Access', konfigurieren alle Telefone unter 'Devices', Gruppieren diese in einem 'Worktop' und erteilen dem Benutzer entsprechende Rechte an diesem Worktop.
  • Speichern Sie die Änderungen mit 'Apply Changes'.

Verschlüsselte Verbindung mit TLS konfigurieren
Um den estos ECSTA for Avaya ACM an den AE Service mit einer verschlüsselten TLS Verbindung anzuschalten, werden entsprechende Zertifikate benötigt.

  • Im DNS Server muss es einen entsprechenden Eintrag für den Hostnamen dieses Servers geben.
  • Der AE Service Server benötigt ein Zertifikat, das auf den Hostnamen (DNS Namen) des Servers ausgestellt ist (z.B. aesserver.mydomain.com).
  • Das Zertifikat muss von einer Zertifizierungsstelle (Root CA) ausgestellt sein. Dies kann auch einen Firmeneigene Zertifizierungsstelle sein (Certificate Authority).
  • Das Root CA muss auf dem Computer auf dem der estos ECSTA for Avaya ACM installiert ist als vertrauenswürdige Zertifizierungsstelle in der Windows® Zertifikatverwaltung unter Local Machine installiert sein.

Version 4.0